Liebe Pressevertreter:innen,

wir danken Ihnen, dass Sie den Weg auf diese Seite gefunden haben und freuen uns über Ihr Interesse an unserer Veranstaltung. Um Ihnen möglichst viele Informationen zur Verfügung stellen zu können, haben wir Ihnen diesen Bereich eingerichtet. Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen sowie Texte und Grafiken zum Download. 

Sollten Sie (An-)Fragen haben, die auf dieser Seite nicht behandelt werden oder Kontakt zu einem Gesprächs- bzw. Interviewpartner wünschen, so nutzen Sie bitte das Kontaktformular auf dieser Seite um uns zu kontaktieren. Damit wir Sie mit dem richtigen Ansprechpartner zusammenbringen können formulieren Sie Ihr Anliegen bitte so konkret wie möglich. Unser junges, dynamisches Öffentlichkeitsteam freut sich schon darauf, Ihnen für Informationen zur Verfügung zu stehen.

Veranstaltung

Wird es eine Pressekonferenz geben?

Leider nein. Da die Veranstaltung kurzfristig, nach der Absage des Deutschsprachigen Ländertreffens in Wels (Österreich), auf die Beine gestellt wurde, haben wir leider nicht die Ressourcen um eine Pressekonferenz zu organisieren. Sollten Sie Fragen haben, die auf dieser Seite nicht beantwortet werden oder Kommentare/Interviews mit Betroffenen oder Vertretern unserer Gemeinschaft wünschen, kontaktieren Sie uns bitte über das Formular auf dieser Seite. Wir werden Ihr Anliegen schnellstmöglich bearbeiten.

Anonyme Alkoholiker

Sind die AA eine Sekte?

Nein. In unserer Präambel heißt es dazu: "Die Gemeinschaft AA ist mit keiner Sekte, Konfession, Partei, Organisation oder Institution verbunden".

Dass die Anonymen Alkoholiker keine Sekte sind, lässt sich anhand folgender Kriterien und Belege nachvollziehen:

  • Es gibt keinen "Anführer". Die Gruppe ist die höchste Instanz der Gemeinschaft. Darunter sind Dienstebenen wie z.B. Regionen, Intergruppen, Ausschüsse, Konferenzen und der Vorstand installiert (Prinzip der umgekehrten Pyramide), die die Interessen der Gemeinschaft demokratisch wahren und verfolgen. Alle Ämter werden durch freiwillige, ehrenamtliche und gewählte "betraute Diener" besetzt. Diese Ämter rotieren, je nach Aufgabenbereich und Dienstebene in ein- oder mehrjährigen Zyklen. (siehe auch: 2. und 9. Tradition)
  • Es gibt keine Vorschriften. Das Programm der Anonymen Alkoholiker basiert auf Empfehlungen, die sich auf dem Weg zur Genesung bewährt haben. Jeder Teilnehmende unserer Meetings kann für sich frei entscheiden welche Empfehlungen der Gemeinschaft sie oder er für sich annehmen möchte. (siehe auch: 5. Kapitel "Wie es funktioniert" in dem Buch Anonyme Alkoholiker)
  • Die Teilnahme ist jederzeit freiwillig. Um zu den Anonymen Akoholikern zu gehören gibt es keine Voraussetzung, außer dem aufrichtigen Wunsch, mit dem Trinken aufzuhören. Wer zu unseren Treffen kommt, ist Teil der Gemeinschaft. Wir führen keine Aufzeichnungen darüber wer unsere Treffen besucht und bieten auch keine "Mitgliedschaft" im rechtlichen Sinne an. (siehe auch: 3. Tradition)
  • Die Teilnahme ist jederzeit kostenlos. Die AA erhalten sich durch eigene, freiwillige Spenden. Wir erheben keine Mitgliedsbeiträge oder Gebühren. Darüber hinaus lehnen wir Unterstützungen von Außenstehenden grundsätzlich ab. (siehe auch: 7. Tradition)